• Slide 1
  • Slide 3
  • Slide 30
  • Slide 31
  • Slide 32
  • Slide 33
  • Slide_16
  • Slide 34
  • Slide 35
  • Slide 36
  • Slide 37
  • Slide 38
  • Slide 39
  • Slide 40
  • Slide 41
  • Slide 42
  • Slide 43
  • Slide 44
  • Slide 45
  • Slide 46
  • Slide 47
  • Slide 48
  • Slide 49
  • Slide 50
  • Slide 51

Kontakt

Post:
SV Waltersweier e.V.
Mattenweg 13
D-77656 Offenburg

Fon: 0176 - 42 60 60 91
E-Mail: Oeffentlichkeitsarbeit
@SV-Waltersweier.de

Peterstaler

 

Moto-Bike-Shop  - Offenburg -

Hier könnte auch Ihre Bannerwerbung stehen - für nur 20.- € pro Monat!

Wappen des SV Waltersweier e.V.

 

Hallo Nachtschwärmer, schön, dass Sie uns besuchen!

Nachtrag: 2:2 im Derby! Genug im Gottswald, zu wenig für weiter oben.

Geschrieben von Jochen Foshag.

Spiel vom 06.05.2016
Torschützen: Chirita, Baudendistel

Mit dem Unentschieden hält der SVW die SG Weier Bühl auf Distanz, verliert allerdings wertvolle Punkte auf Rang 2. Bei tollem Wetter gingen beide Teams äußerst vorsichtig zu Werke und das Spiel plätscherte vor  sich hin. Erst ein Aussetzer der Gästeabwehr sorgte für die erste Chance. Die ließ sich Torjäger Chirita nicht nehmen und netzte gegen die schläfrige Hintermannschaft ein (27.). Der SVW hatte sogleich weitere Chancen, Chirita und Bauer ließen sie ungenutzt, während die SG eiskalt zuschlug. Ein sehenswerter Freistoß wurde humorlos zum unverdienten Ausgleich in den Winkel gewuchtet (30.). In der zweiten Hälfte bot die Partie zunehmend mehr Derbystimmung und die Zweikämpfe wurden knackiger geführt, der SVW war feldüberlegen, die SG offensiv ideenlos, jedoch defensiv stabil. Bis zur 62. Minute als der Gastgeber opfer eines Freistoßtricks wurde in dessen Folge Baudendistel aus dem Rückraum zuschlagen konnte 2:1. Die Partie wurde nun noch ruppiger und während die SG offensiver wurde boten sich den Blau-Gelben Räume zum kontern. Die größte Chance vergab Baudendistel der aus ähnlicher Position wie beim 2:1 knapp verzog. In der 86. Minute stellte der ansonsten starke Schiedsrichter Fernando Maiolo auf Verdacht vom Platz, eine krasse Fehlentscheidung, gepöbelt hatte ein Zuschauer. Dem SVW entglitt nun das Spiel und er musste sich zahlreicher Chancen erwehren. In der 90 Minute war es soweit: 2:2 und damit ein empfindlicher Dämpfer für die aufkeimenden Hoffnungen auf den umkämpften Relegationsplatz. Beim anschließenden Umtrunk mit den Freunden und Kollegen aus den Nachbardörfern gab es viel diskutieren und gemeinsam wurde den Chancen der diesjährigen Spielzeit nachgetrauert. Für beide Mannschaften geht es nun darum eine gute Saison ordentlich zum Abschluss zu bringen. Der SVW darf gleich in nächste Derby gegen Griesheim