• Slide 1
  • Slide 3
  • Slide 30
  • Slide 31
  • Slide 32
  • Slide 33
  • Slide_16
  • Slide 34
  • Slide 35
  • Slide 36
  • Slide 37
  • Slide 38
  • Slide 39
  • Slide 40
  • Slide 41
  • Slide 42
  • Slide 43
  • Slide 44
  • Slide 45
  • Slide 46
  • Slide 47
  • Slide 48
  • Slide 49
  • Slide 50
  • Slide 51

Kontakt

Post:
SV Waltersweier e.V.
Mattenweg 13
D-77656 Offenburg

Fon: 0176 - 42 60 60 91
E-Mail: Oeffentlichkeitsarbeit
@SV-Waltersweier.de

Sparkasse

Moto-Bike-Shop  - Offenburg -

Hier könnte auch Ihre Bannerwerbung stehen - für nur 20.- € pro Monat!

Wappen des SV Waltersweier e.V.

 

Guten Morgen, schön, dass Sie uns besuchen!

Bittere Heimpleite im großen Derby und cleverer Sieg in Schutterwald

Geschrieben von Jochen Foshag.

Torschütze(n) gegen Weier: Alex Kirn

Torschütze(n) gegen Schutterwald: Joshua Göser, Björn Lemler

Zu Hause gegen Weier konnte der SVW bereits nach 13 Minuten durch einen feinen Distanzschuss von Alex Kirn in Führung gehen. Die erste große Chance der Gäste konnte Tobias Obreiter stark mit dem Fuß klären. Bereits in der 25. Minute musste er allerdings hinter sich greifen: Nico Ortmann musste nach guter Vorarbeit nur noch aus 3 Metern einschieben. Die Partie offenbarte kein allzu hohes Niveau der SVW war leicht überlegen, brachte bei seinen Chancen allerdings die Kugel nicht auf das Tor. Auch in der zweiten Hälfte waren die Blau-Gelben leicht besser, die leidenschaftlich verteidigenden Weirer hatten allerdings immer einen Fuß auf der Linie oder blockten einschussbereite Gastgeber in letzter Sekunde. Nachdem ein schneller Konter des Patenvereins noch am Außenpfosten landete erzielte der Gast nach dilettantischem Abwehrverhalten den Siegtreffer (80.). Dem FV Weier gelang es bis zum Schluss den verdienten Ausgleich zu verhindern.

Gegen den FV Schutterwald gelang es dem SVW zum ersten Mal äußerst effizient mit den Torchancen umzugehen. Die starke Reserve der Landesliga Elf hatte mehr vom Spiel, wurde vom SVW aber bei den Standards überrumpelt. Erst konnte der ewig junge Björn Lemler nach Eckstoß wuchtig einnicken (19.), kurz vor der Pause trügte Josh Göser sein Torriecher nicht: er stellte soch nach einem Eckball goldrichtig, so dass ihm der Ball vor die Füße fiel (45.). Das 2:0 verteidigte die Waltersweirer Elf bis zur 80. Minute (1:2), behielt anschließend die Nerven und nahm so verdient die drei Punkte mit nach Hause, wo auf dem Herbstfest gemeinsam mit dem Gesangsverein Canta Waltaris, den Wurzelbären, Feuerwehr und vielen mehr bei Festbier und Livemusik gefeiert wurde.