• Slide 1
  • Slide 3
  • Slide 30
  • Slide 31
  • Slide 32
  • Slide 33
  • Slide_16
  • Slide 34
  • Slide 35
  • Slide 36
  • Slide 37
  • Slide 38
  • Slide 39
  • Slide 40
  • Slide 41
  • Slide 42
  • Slide 43
  • Slide 44
  • Slide 45
  • Slide 46
  • Slide 47
  • Slide 48
  • Slide 49
  • Slide 50
  • Slide 51

Kontakt

Post:
SV Waltersweier e.V.
Mattenweg 13
D-77656 Offenburg

Fon: 0176 - 42 60 60 91
E-Mail: Oeffentlichkeitsarbeit
@SV-Waltersweier.de

Peterstaler

 

Moto-Bike-Shop  - Offenburg -

Hier könnte auch Ihre Bannerwerbung stehen - für nur 20.- € pro Monat!

Wappen des SV Waltersweier e.V.

 

Guten Morgen, schön, dass Sie uns besuchen!

2:0 in Bohlsbach - verdient & glücklich

Geschrieben von Jochen Foshag.

Torschützen Raufeisen, T. (ja wirklich) Gass

Seit Jahren tur sich der SVW bei der kampfstarken TuS aus Bohlsbach schwer und so war man froh nach gutem Start und erster Schwäche beim Abschluss, doch ziemlich zeitig die Führung zu erzielen. Oli Raufeisen wurde auf die Reise geschickt und schob cool ein (7.).  Der SVW ließ fortan einige Chancen liegen, vor allem aber überließ er den Hausherren die Kugel und kam mit fortschreitender Spieldauer kaum noch zu Torchancen.

Zur Halbzeit stand es 1:0 und schlechte Erinnerungen an die Vorjahre in Bohlsbach geisterten durch die Köpfe. Auch mit dem Wiederanpfiff gelang es dem Tabellenführer nicht das Spiel wieder zu bestimmen. Die leidenschaftliche Abwehrleistung verhinderte indes jeglichen Abschluss der Gastgeber, die zwar mehr von Spiel hatten aber außer mehr oder minder harmlosen Standards wenig Kreatives nach vorne anzubieten hatten. Nach ca 60 Minuten nahm die Offensiv-Abteilung des SVW wieder den Betrieb auf und erspielte sich phantastischen Chancen, die jedoch kläglich vergeben wurden und welche die Hoffnung der TuS auf einen Heimpunkt nährten und ihr in den letzten Minuten noch Kraft und Mut gaben. Der SVW hielt weiter dagegen und konnte kurz vor Ende doch noch den Todesstoß setzen: Kevin Flüger bediente nach blendendem Konter Tino Gass, der aus kurzer Distanz lediglich einschieben musste. 2:0 verdient, aber doch glücklich.

Mit nunmehr 12 Punkten aus 4 Spielen hat sich der SVW ein schönes Punktepolster erspielt. Obwohl zahlreiche Leistungsträger aufgrund von Urlaub oder Verletzung fehlen fuhr die Mannschaft die Spiele zuverlässig nach Hause, auch dank der starken Abwehr. Das Schönheitsmanko bleibt, dass bisher eher biedere Gegner zu bezwingen waren. Zum Heimspiel kehren nun zahlreichen Spieler zurück und im Derby daheim gegen den FV Griesheim darf das Team eine ernsthafte Herausforderung erwarten.